FARMANN GmbH
FertiPulver
Hauptseite > Produkte > Funktionelle Futtermittel > FertiPulver
FertiPulver
Marke Farmann
Produktgruppe Milchkühe, Schaf –Lamm und Ziege
Problemlöser Unfruchtbarkeit

“Anoestrous ist nicht unlöslich”

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Beta-Carotin, bekannt als Vorstufe von Vitamin A, unabhängig von Vitamin A eine positive Wirkung auf die Fertilität von Rindern hat. Insbesondere das Corpus luteum produzierende Steroidhormon ist reich an Beta-Carotin, es wurde bestätigt, dass Beta-Carotin (zusammen mit Vitamin A) eine wichtige Rolle bei den Funktionen von Lutealzellen spielt.

Anwendungsbereiche:

  • Eierstockzyste (Ovarialzyste)
  • Erneuerung der Gebärmutterwand,
  • Schwacher Estrus,
  • Verzögerung der Eisprungs und frühe embryonale Todesfälle, Auswirkungen auf die Funktion der Eierstöcke.
  • Bei Färsen die bisher noch keine Brunstphase hatten, Initiation der Ovarialfunktion.
  • Verhindert eine frühzeitige Abtreibung
  • Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Einleitung der postpartalen Uterusinvolution und der Ovarialfunktionen verzögert wird, die Empfängnisrate abnimmt und die Anzahl der Impfungen pro Schwangerschaft ansteigt.

 

FertiPulver: Neben Beta-Carotin beinhaltet es Vitamin A, Vitamin E und Vitamin B12. Vitamin E ist das bekannteste Antioxidans, wird seit Jahren wegen seiner positiven Wirkung auf die Funktionen der Eierstöcke verwendet. Zur gleichen Zeit verstärkt Beta-Carotin mit Vitamin A seine Wirkung.
Der Geschmack wurde für Tiere mit Glukose angereichert.

 

Zusammensetzung: Vitamin-A: 1.500.000 IE, Beta-Carotin: 10.000 mg, Vitamin E: 10.000 mg, Vitamin B12 und andere. Bitte prüfen Sie das Produktetikettl für den vollständigen Inhalt.

 

Verwendung und Dosierung:

Der beste Zeitpunkt für die Verwendung ist einen Monat vor der Befruchtung bis zum Nachweis der Schwangerschaft. Diese Art der Anwendung ist eine wissenschaftlich erwiesene Tatsache, das die Rate der gesunden Schwangerschaft erhöht. Bei Färsen die noch keinen Brunst zeigen kann es bei jeder zeit verwendet werden.

Tägliche Dosis für Kühe und Färsen 40-50 Gramm pro Kopf.
Für Schafe und Ziegen sind 5 Gramm pro Kopf ausreichend.

PRODUKTE